Freundeskreis aus Hattrop besucht Guérard

00100010
Vo00200020m 14. bis zum 17. Mai besuchten dreizehn Familien aus Hattrop und Umgebung wieder die Partnergemeinde Guérard im District Seine-et-Marne / Frankreich. Der Bürgermeister Daniel Nalis und die 1. Vorsitzende der Jumelage, Chantal Cotin freuten sich, die 33 Gäste im Alter von 10 bis 70 Jahre zur Pflege der ältesten Soester Städtepartnerschaft begrüßen zu können. Unsere Vorsitzende Birgit Jasper überreichte einen Präsentkorb mit kulinarischen Spezialitäten, vom selbstgemachten Likor bis zur Praline, aus dem Kreis Soest. Nachdem die Unterkünfte bei unseren Gastfamilien bezogen wurden, klang Christie-Himmelfahrt mit einem zünftigen Grillabend im „Salle de Georgères“ aus

 

Der Freitag startete mit ausgiebigen Frühstück und Entspannung im Kreise der Gastfamilien.

01100110

Mittags ging es dann bei wechselhaftem Wetter Richtung Paris. Das erste Ziel war die Besichtigung des Chateau de Champs-sur-Marne, Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut, im letzten Jahrhundert zum Empfang von Staatschefs genutzt und jetzt wieder im ursprünglichen Zustand eingerichtet. Anschließend konnten wir bei Sonnenschein im 86 ha großen Park, als französischer oder englischer Garten eingerichtet spazieren gehen.

 

01350135

Danach besichtigten wir im Hippodrome von
Paris-Vincennes die Ställe der Rennpferde und uns wurde alles Wissenswerte über den Trabrennsport vermittelt. Das Panorama-Restaurant oberhalb der Tribünen war dann die Kulisse für ein fürstliches Diner und neben den diversen Trabrennen, erstaunlicherweise auch im Sattel, genossen wir den Abend mit gutem Rotwein, netten Gesprächen und natürlich der ein oder anderen Wette.

 

01800180

Am Samstag stellte sich uns dann die Commune Guérard vor. Mit der „Straßen-Bahn Tschou-Tschou“ besichtigten wir die einzelnen Ortsteile mit, unter anderem den ehemaligen Waschplätzen, den Mühlen am Grand Morin, dem Rathaus, der Kirche und der Ferme (Bauernhof), wo durch die Kriegsgefangenschaft von Fritz Coers die Freundschaft zwischen Hattrop und Guérard begann und zur offiziellen Städte-Partnerschaft im Jahre 1967 führte.

 02400240

Durch ein Denkmal und bei einem Picknick auf dem ersten wiederhergestellten Weinberg erfuhren wir von dem Niedergang des Weinanbaus in der Mitte des 19. Jahrhunderts im Raum Guérard und den Versuch der Fam. Kiszel, diesen wieder heimisch werden zu lassen.
Den späten Nachmittag verbrachten wir mit unterschiedlichen „Schnupperkursen“ im Golf oder Herstellung von französischem Brot und Dessert.

Ein Ball mit Diner im Domaine le Golf de Crecy rundete einen wunderschönen Tag in Guérard ab.

05000500
Am Sonntag mussten wir uns dann, nach einem wunderbaren langen Wochenende wieder verabschieden. Die Vorsitzende unseres Freundeskreises Hattrop-Guérard bedankte sich für die herzliche Aufnahme und Betreuung und konnte auf den Mai 2016 verweisen, wenn die Freunde aus Guérard uns spätestens wieder in Hattrop besuchen. Wir werden dann wieder gerne, mit unseren privaten Mitteln, unsere Freundschaft und die Städtepartnerschaft zwischen Guérard und Hattrop-Soest weiterpflegen.

Kommentar schreiben


Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.