Naturschutzgebiet

 

          

Im Jahre 2001 wurden die ehemaligen Klärteiche im Westen Hattrops und einige Flächen südlich des Soestbaches durch Verfügung des Landes NRW zum Naturschutzgebiet erklärt.                       

Die vier Klärbecken der nicht mehr existierenden Zuckerfabrik Soest  bilden das ca. 10 h große Zentrum des insgesamt 36 ha großen Areals.

Wegen seiner besonderen Bedeutung als Rastplatz während des Vogelzugs und wegen seiner guten Brutmöglichkeiten für viele Vogelarten wurde dieses Gebiet unter den besonderen Schutz gestellt.

Eine artenreiche Vogelwelt kann hier während des ganzen Jahres beobachtet werden. Das vom Kreis Soest erarbeitete Konzept einer gezielten Besucherlenkung nimmt Formen an, sodass zunehmend ein störungsfreier Besuch des Gebietes möglich wird.  

Östlich des Naturschutzgebietes, in direkter Nachbarschaft und durch eine gemeinsame Zuwegung und Zielsetzung verbunden, findet man das Hattroper „Familienwald Projekt“.

              Weitere interessante Informationen zum Naturschutzgebiet erhalten Sie unter       «Wissenswertes»
 
NaturschutzgebietgrenzenNaturschutzgebietgrenzen
Kommentar schreiben


Login

Kalender

Nächste Veranstaltung

20 Jun
Fronleichnam
20.6.19
23 Jun
Gottesdienst
23.6.19 10:00
29 Jun
Rechnungslage
29.6.19 20:00
30 Jun
Kinderschützenfest
30.6.19 13:30 - 17:00
21 Jul
Sattelfest
21.7.19
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen