EU e-Privacy

Neueste Bilder

Vormerken

Adventssingen 2022

Hattroper Firmen

Geschichte Club 70

Die Geschichte des Club 70 Hattrop toi, toi, toi!


In der Silvesternacht 1970/1971 wurde der Junggesellenclub Hattrop „toi, toi, toi“ von ausgeschiedenen Landjugendmitgliedern in der Gaststätte Twittmann in Hattrop gegründet. Nachdem sich diese Beschwörungsformel sich als wenig wirkungsvoll erwiesen hatte und nur noch zwei Mitglieder unverheiratet waren, benannte sich der Junggesellenclub 1973 in Club 70 Hattrop und ließ auch verheiratete Mitglieder zu. Die damaligen Gründungsmitglieder seien an dieser Stelle einmal genannt:

  • Ernst-Wilhelm Wiggerich
  • Heinz-Georg Jühe
  • Franz-Josef Neise
  • Heinrich Hagemann
  • Dieter Ewald
  • Gerhard Büscher

Der Club 70 Hattrop trifft sich seit 1970 an jedem ersten Montag im Monat und macht wenigstens jedes 2. Jahr eine weitere Wochenendreise. Mittlerweile ist man auf einen einjährigen Turnus übergegangen; hauptsächlich mit kulturellem Hintergrund.

Dieser Junggesellenclub hatte bereits einen sehr bekannten Vorgänger. In den 20er Jahren gab es in Hattrop bereits einen recht rührigen Junggesellenverein mit Namen „Markana“, der sehr beliebte Feste feierte.

Eine Satzung wurde ausgearbeitet, die bis auf wenige Änderungen auch noch heute besteht.

Leider sind in der laufenden Zeit einem unserer Präsidenten einige Unterlagen gestohlen worden, weshalb auch ein Gründungsprotokoll nicht mehr vorliegt und die Tätigkeitsberichte und Versammlungsprotokolle erst wieder ab 1984 vorhanden sind. Die Schriftstücke waren in der sog. „Besamungsmappe“ (ein so benannter Aktendeckel aus der Besamungsstation in Meckingsen) abgeheftet. Bis heute fehlt von diesen Unterlagen jegliche Spur. Vielleicht schlummert diese Mappe noch in einer Ecke. Die Clubmitglieder würden sich freuen, diese Dokumente wieder in Besitz zu nehmen.

Unter Mitwirkung aller Gründungsmitglieder ist es aber trotzdem gelungen, wenigstens noch die wichtigsten Geschehnisse niederzuschreiben um auch von dieser Zeit bleibende Erinnerungen zu haben.

Abbildung 1 Jahreshauptversammlung Club 70 am ersten Freitag im Februar 2002 in der Gaststätte Hillefeld in Schwefe, vordere Reihe vlnr: Gerd Büscher, Hans-Jürgen-Udo-Ernst Petrich, Männe Wiggerich, Kalli Wilms; hintere Reihe vlnr: Wolfgang Jablonski, Heina Jasper, Jürgen Mesche, Thomas Müller, Thomas Kock, Bernd Würfel, Dirk Jasper, Richard Maras, Franz-Josef Neise

 

gruppenfoto_2010gruppenfoto_2010

 

1978 wurde noch, um Geld in die Kasse zu bekommen, bei Eckhard Klemke ein längeres Grabenstück zweimal im Jahr gemäht. Auch wurde im hohen Schnee eine Verlobungsfeier, Ernst-Wilhelm Risse und Helene Knop, besucht. Im Dezember fand dann der Polterabend des gleichen Paares statt.

1979 Große Silvesterparty mit Tombola am 31.12.1979 im Gasthof Twittmann. Es spielte die Kapelle Twittenhoff, der Eintritt war frei. Zu diesem 10jährigen Jubiläum, welches eigentlich erst das neunjährige war, fanden sich eine leider nur geringe Anzahl von Gästen aus dem Dorf ein und feierten mit uns ins Neue Jahr. 1979 wurde auch endlich die Clubfahrt nach Bremen durchgeführt. Obwohl der Ausflug gut vorbereitet war, kam es zu einem nicht vorgesehenen Zwischenfall. Karl-Heinz Wilms kam erst wieder auf den Bahnsteig, nachdem der Zug sich schon in Bewegung gesetzt hatte. Kam Kalli doch von einer kurzfristig anberaumten „Sitzung“ nicht früh genug zurück! Aber es war zu spät, der Zug fuhr ohne den besagten Fahrgast ab. Die Bundesbahn sorgte doch dafür, dass Kalli auch ohne Fahrausweis nach Bremen fahren konnte. Die übrigen Hattroper Reiseteilnehmer warteten geduldig in der Bremer Bahnhofsgaststätte auf den verspäteten Fahrgast. Eine Besichtigung der vielen Sehenswürdigkeiten schloss sich an. Aber Karl-Heinz hatte an diesem Wochenende das Glück nicht gepachtet, oder doch? Nach der Hafenrundfahrt gingen einige Mitglieder schon vor und der Ehrenpräside und Ernst-Wilhelm Wiggerich folgten der Gruppe. Plötzlich sahen beide eine Geldbörse auf dem Boden liegen, sie hoben sie unbeobachtet auf um zu sehen, ob der Eigentümer auszumachen sei. Die Überraschung war groß: Sie gehört Karl-Heinz. Bei einem anschließenden Besuch in der Gaststätte gab Karl-Heinz großzügig eine Runde für das Warten in Bremen. Doch oh Schreck, als er bezahlen wollte, die Geldbörse war weg! Nachdem wir ihn ein bisschen zappeln ließen, wurde hocherfreut das Portemonnaie vom rechtmäßigen Eigentümer wieder in Empfang genommen.

1984 Clubfahrt am 7. April nach Hamburg. Besuch des Bierdorfes „Kleinkleckersdorf“ und der Außenalster mit Spaziergang. Zwei finanzkräftige Clubmitglieder besuchten das Casino (Krawattenzwang). Ein Besuch auf dem Fischmarkt durfte natürlich auch nicht fehlen. Die anschließend vorgesehene Hafenrundfahrt ließ man dann aus Konditionsmängeln fallen.

1986 zur 800-Jahr-Feier des Dorfes hatte sich der Club 70 mit acht Clubmitgliedern beteiligt. Einladung zum 75jährigen Bestehen der Löschgruppe Hattrop. Erstmalig Clubtreffen in der Gaststätte Witteborg in Dinker. Club-Ausflug nach Heppenheim. Jürgen Mesche fuhr den Kleinbus. Kalli Bruder Fiete führte und nach Heidelberg, in die Weinberge bei Heppenheim und zeigte uns die nähere Umgebung. Ein sehr gelungener Ausflug. Standarte wurde vermisst.

1987 Schließung unseres Vereinlokals Twittmann am 28. Februar. Hierzu trafen sich zum Abschluss die Clubmitglieder. Man trug einen nachgemachten Sarg zur Kneipe.

Beschlüsse

Beschlüsse:

 

2011: Vermietung der Dachfläche für eine Photovoltaik-Anlage

2012: Einbau einer Akkustikdecke in den Gast- und Mehrzweckraum

2012: Änderung der Heinzungsanlage um energiesparende Maßnahmen durchzuführen

Wirtschaftsplan Halle 2011

Ist 2010 Budget 2011 Differenz
A Betriebseinnahmen 33.618,39 € 34.900,00 € 1.281,61 €
Gaststättenbetrieb 5.449,25 € 5.500,00 € 50,75 €
Miete und Getränke 27.727,28 € 28.000,00 € 272,72 €
Zinserträge 199,11 € 200,00 € 0,89 €
Miete Photovoltaik 0,00 € 400,00 € 400,00 €
Steuererstattungen 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Umsatzsteuererstattung
Einnahmen Sattelfest 0,00 € 800,00 € 800,00 €


Erstattungen 242,75 € 0,00 € -242,75 €
B Betriebsausgaben 32.831,67 € 39.823,47 € 6.991,80 €
1. Strom, Wasser, Gas, Schornsteinfeger 6.465,26 € 7.660,00 € 1.194,74 €
Strom Gemeinschaftshalle 1.786,46 € 2.000,00 € 213,54 €
Strom Spritzenhaus 40,00 € 100,00 € 60,00 €
Wasser 234,00 € 300,00 € 66,00 €
Entwässerung 162,00 € 200,00 € 38,00 €
Gas 4.189,43 € 5.000,00 € 810,57 €
Schornsteinfeger 53,37 € 60,00 € 6,63 €
2. Reinigung 1.934,20 € 2.110,00 € 175,80 €
Lohn 1.197,39 € 1.200,00 € 2,61 €
Lohn- und Kirchensteuer 50,23 € 60,00 € 9,77 €
Sozialversicherung 350,69 € 400,00 € 49,31 €
Glasreinigung 260,61 € 300,00 € 39,39 €
Reinigung Parkplatz 0,00 € 70,00 € 70,00 €
Reinigungsmaterial 75,28 € 80,00 € 4,72 €
3. Wartung 305,52 € 460,00 € 154,48 €
Wartung Heizung 0,00 € 150,00 € 150,00 €
Wartung Gastank 109,52 € 110,00 € 0,48 €
Wartung Zapfanlage 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Wartung Feuerlöscher 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Prüfung Heizung 196,00 € 200,00 € 4,00 €
4. Müllabfuhr 743,47 € 750,00 € 6,53 €
5. Telefon und Internet 329,99 € 350,00 € 20,01 €
6. Getränkeeinkauf 15.051,90 € 15.000,00 € -51,90 €
Bier und alkoholfreie Getränke 12.582,63 € 13.000,00 € 417,37 €
Schnaps 1.275,35 € 1.000,00 € -275,35 €
Wein und Sekt 1.193,92 € 1.000,00 € -193,92 €
7. Versicherungen 2.053,71 € 2.150,00 € 96,29 €
Haftpflichtversicherung 423,91 € 450,00 € 26,09 €
Gebäudeversicherung 907,40 € 900,00 € -7,40 €
Inventarversicherung 722,40 € 800,00 € 77,60 €
8. Verwaltungskosten 755,27 € 832,00 € 76,73 €
Software 515,30 € 500,00 € -15,30 €
Büromaterial 239,97 € 250,00 € 10,03 €
Kontogebühren 0,00 € 12,00 € 12,00 €
Notar- und Gerichtskosten 62,83 € 70,00 € 7,17 €
9. Reparaturen/Instandhaltung 1.536,96 € 1.900,00 € 363,04 €
Reparaturen 1.416,95 € 1.500,00 € 83,05 €
Instandhaltung 120,01 € 400,00 € 279,99 €
10. Steuern 1.393,00 € 1.000,00 € -393,00 €
Umsatzsteuer 1.393,00 €

11. Grundbesitzabgaben 266,00 € 1.200,00 € 934,00 €

12. Miete Schützenverein 1.411,47 € 1.411,47 € 0,00 €

13. Neuanschaffung 398,21 € 4.500,00 € 4.101,79 €
Akustikdecke
4.500,00 €
14. Unser Dorf hat Zukunft 0,00 € 0,00 € 0,00 €
15. Sonstiges 294,47 € 500,00 € 205,53 €
A. Betriebseinnahmen 33.618,39 € 34.900,00 €
B. Betriebsausgaben 32.831,67 € 39.823,47 €
C. voraussichtl. Jahresüberschuss 786,72 € -4.923,47 €







Bestand 31.12.2010

15.367,91 €







voraussichtlicher Bestand 31.12.2011 10.444,44 €






Orga Hallenverein

Wappen klein

Hallenverein

Geschäftsführender Vorstand   

 Schriftführer

Heinz-Joachim Jasper

Komm. Vorsitzende

Heinz-Joachim Jasper

Jürgen Mesche

Kassierer

Thomas Feldkamp

 Schützenverein

5 Delegierte

  • Jürgen Mesche
  • Michael Brinkmann
  • Marc Dürholt

Kameradschaft

3 Delegierte

  • Heinz-Joachim Jasper
  • Dirk Jasper
  • Sebastian Kuptz 

 Ständiges Mitglied

Ortsvorsteher

  • Karl-Heinz Wilms

 Club 70

1 Delegierter

  • Ernst-W. Wiggerich

Förderverein Dorfgemeinschaft

1 Delegierter

  • Christian Sträter

Aerobic-Gruppe

1 Delegierter

  • Heike Wieczoreck

BVB Fanclub Ballermann Hattrop 

1 Delegierter

  • Siegrid Kubaschinski

Förderverein Kindergarten Hattrop

1 Delgierter

  • Janina Buchholz
 

 Gegründet 1991

Aufgaben lt. Satzung:

  • Gemeinschaftsleben des Dorfes fördern und erhalten
  • Geschäfte der Gemeinschaftshalle kostendeckend führen
  • Gemeinschaftshalle errichten, verwalten und betreiben

Delegierte werden jeweils von den Vereinen entsandt, in der Regel durch Wahl der Versammlung.

Frauenhilfe


Logo FrauenhilfeLogo Frauenhilfe
- mehr als Sie denken
 

   Ein - Blick in die Geschichte:

Walli & BettiWalli & Betti

 

Das waren noch Zeiten.

Zwei Mark Jahresbeitrag - zahlbar in vier Raten!

Aber es waren schließlich auch andere Zeiten.

Härtere Zeiten,  zwischen den Weltkriegen.

Schon vor den Weltkriegen herrschte größte Not, und der Einsatz der Frauen wurde dringend  benötigt.
Von Berlin und Brandenburg breitete sich die Bewegung aus, deren Aufgabe ,,das Hören von Gottes Wort mit Bibelarbeit und Andacht und einem breit gestreuten Enga­gement" sein sollte.

Kaiserin Augusta Victoria hatte schon 1899 aufgerufen, Provinzialverbänden der Frauenhilfe zu gründen.
Bis dahin hatte es nur gemeindlich gebundene Gruppen, die ohne Dachorganisation arbeiteten
, gegeben.

1931 gründete dann der damalige St.-Petri-Pfarrer Heinrich Seydenstücker die Frauenhilfe in Hattrop, im selben Jahre traten Meckingsen und Katrop bei.

Ihr Einsatz wurde in der NS-Zeit stark eingeschränkt.
Um so  stärker  entwickelte sich in den Dörfern die nachbarschaftliche Hilfe.
Nach dem Krieg sammelten die Frauen Geld zum Wiederaufbau der Petrikirche, die im Bombenhagel ihren ganzen Chor eingebüßt hatte.

 ( Bilder: Spielszenen zum 75-jährigen Jubilaum)       

Heute nehmen die Frauen der Frauenhilfe - die Mitgliedszahl liegt bei derzeit 60 - Aufgaben wahr in der Alten- und Familienbetreuung, nehmen an Weltgebetstagen und am Kreisverbandsfest teil, um den Kontakt zu den anderen Frauenhilfen aufrechtzuerhalten.

Im Winter kümmern sie sich um eine der vier Advents-Kaffeestuben im Petrushaus, dessen Erlös stets für gemeinnützige Zwecke verwandt wird.
Die Treffen, die jeweils am 1. Mittwoch des Monats entweder in der Gemeinschaftshalle Hattrop oder in Meckingsen stattfinden, werden häufig durch den Pfarrer der Soester St. Petri-Gemeinde, Herr Pastor Röger, begleitet.

Neben der Bibelarbeit und dem Austausch zu aktuellen Fragen steht natürlich auch die Geselligkeit, dabei auch das Treffen mit anderen Frauen in ähnlichen Lebenssituationen, im Vordergrund.
Besonderer Beliebtheit efreuen sich die jährlichen Ausflüge zu verschiedensten Zielen.

 

Der Frauenverein Hattrop-Katrop-Meckingsen würde sich freuen, Sie in seinen Reihen begrüßen zu können,
         aus kassentechnischen Gründen kann jedoch  der Jahresbeitag von 12.- €  leider nicht mehr in vier Raten bezahlt werden.

Wir geben Ihnen gerne Auskunft :   Waltraud Kock,       Bahnengasse 7a ,   ( 02921 / 61692 )
                                                          Helga Brinkmann,   Steinerbrücke 36 ,   ( 02921 / 80018 )
                                                        

 

 

 

Hattroper Firmen

Online Benutzer

Aktuell sind 515 Gäste und keine Mitglieder online

Nächste Veranstaltungen

11 Dez
Adventssingen
Datum 11.12.2022 16:00
24 Dez
Heiligabend
24.12.2022
25 Dez
1. Weihnachtstag
25.12.2022
26 Dez
2. Weihnachtstag
26.12.2022
31 Dez
Silvester
31.12.2022
1 Jan
Neujahr
01.01.2023
7 Jan
JHV Schützenverein
07.01.2023 20:00
Back to Top